DIE ZORNVOLLEN BUDDHAS IM
KUJI-IN

Himmels- und Mantra-Könige

九 字 印 Kuji-In ist das Schutzritual im Mikkyo, dem geheimen Mantra. Die 9 geheimen Fingerzeichen wurden nicht nur im Buddhismus, sondern auch im Ninjutsu und anderen Kampfkünsten geübt.

Die in der Kuji-In Anleitung in Verbindung stehenden Buddhas und Lichtgestalten, deren Schutzmantras zusätzlich zu den geheimen Mudras (Handpositionen) gelernt und rezitiert werden, sind:

Die Himmelskönige (Japanisch Shintenno, Sanskrit Maharaja oder Lokapala)

Die Himmelskönige sind die Wächter der vier Himmelsrichtungen und kontrollieren die verborgenen Erdkräfte, beziehungsweise die verborgenen negativen Kräfte in uns. Jeder Himmelskönig hat "zornvolle" Eigenschaften, um uns zu helfen und uns zurück in die ursprüngliche Sicht zu bringen.

  • Jikoku-Ten, Dhritarashtra: Der den Zustand beibehält. Osten, blau.
  • Zocho-Ten, Virudhaka: Der immer Wachsende. Süden, grün.
  • Komoku-Ten, Virupaksha: Allsehende Vision. Westen, rot.
  • Bishamon-Ten, Vaishravana: Der alles hört. Norden, gelb.

Die Mantra-Könige (Japanisch Myo-o, Sanskrit Vidyaraja)

Die Mantra- oder auch Weisheitskönige sind die zornvollen Ausstrahlungen der 5 großen Buddhas (Japanisch Godai Nyorai, Sanskrit Dhyani Budha). Es sind Lichtgestalten von ganz besonderer Art. Sie transformieren unsere Wut, unsere Ängste und Begierden, indem sie uns erkennen lassen, dass es nur Energien sind und wir die Emotionen nicht ausagieren müssen. Dadurch können wir erkennen, wer wir wirklich sind.

  • Fudo-Myo, Achalanatha: Unerschütterliche Kraft. Mitte, dunkelblau.
  • Gozanze-Myo, Trailokyavijaya: Bezwinger der drei Welten. Osten, dunkelblau.
  • Gundari-Myo, Kundali: Spender des Amrita. Süden, dunkelgrün.
  • Daiitoku-Myo, Yamantaka: Sieger über den Tod. Westen, schwarzblau.
  • Ususama Myo, Ucchushma: Der durch Feuer reinigt. Norden, feuerrot.

Diese Lichtgestalten sind erleuchtete Wesen, Ausstrahlungen von Buddha, die unterschiedliche Aspekte betonen. Sie werden in Bildern beschrieben, die eine Entsprechung in deinem geistigen Kontinuum finden können. Die Mantras können dich vor negativen Energien beschützen. In der fortgeschrittenen mystischen Übung des Mikkyo, dem Kuji-Kiri, werden die Mantras dann noch auf spezielle Weise konzentriert, um einen größeren magischen Schutzeffekt zu erzielen. Mach dir jedoch immer klar, dass es eigentlich nichts zu schützen gibt. Integriere deine Ängste und lade deine negativen Konzepte ein, umarme sie. Das ist die größte Mudra, die MahaMudra!

1. August 2017, Master Christian Orth

Die Reichweite des Kuji-In

Das Kuji-In ist ein sehr kraftvolles Werkzeug, was jedoch stets zum Wohle Aller eingesetzt werden sollte. Wenn du das Kuji-In Schutzritual ausführen möchtest…

Woher kommt das Kuji-In

Das Kuji-In ist eine der ältesten Meditationsformen der Welt und hat eine über 3000 Jahre lange Geschichte, wurde jedoch meist im Verborgenen weitergegeben…

Die Nebenwirkungen der Meditation :-)

Meine durch Meditation geprägte Sicht auf die Welt lässt mich immer mal wieder in lustige Konversationen geraten. So zum Beispiel neulich im Sportstudio…

Die zornvollen Buddhas im Kuji-In 

Die in der Kuji-In Anleitung in Verbindung stehenden Buddhas und Lichtgestalten, deren Schutzmantras zusätzlich zu den geheimen Handpositionen (Mudras) gelernt und rezitiert werden, sind...

Mit Kuji-In Schutzmagie Orte reinigen

Als Physiker habe ich gelernt, dass feste Materie aus Teilchen bestehe, die man auch als Welle sehen könne. Meiner Ansicht nach besteht die Welt aus energetischen Schwingungen...

Die 9 geheimen Fingerzeichen der Ninja

Das Kuji-In entstammt nicht der Ninja Magie, sondern hat seine Wurzeln in den esoterische Meditationen für spirituelle und materielle Entwicklung. Die Ninja und Samurai nutzten...

Kontakt | Master Christian Orth

Solltest du eine Frage haben, erreichst du mich per eMail unter christian@kujiin.de

Hier kannst du dich für die kostenlosen Kuji-In Energy News anmelden.

© 2018 Master Christian Orth www.kujiin.de | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz